. . Pfannkuchenhaus Oberhausen - Nur 1 Minute vom Sealife entfernt
Infos
Fotos
Überblick
Preise
Öffnungszeiten
Anfahrt
Grußkarten
Spiel & Spaß
Links
Impressum

Hallo

 

Clownfisch

Oberhausen, 10.12.2013

Stille Nacht, "Hailige" Nacht

Passend zum zweiten Advent hat das SEA LIFE Oberhausen Zuwachs im großen tropischen Becken bekommen. Zwei Weißspitzenriffhaie tummeln sich nun bei ihren nahen Verwandten den Schwarzspitzenriffhaien. Die beiden Männchen sind zwei echte rheinische Frohnaturen aus dem Düsseldorfer Aquazoo.

Während in der Düsseldorfer Unterwasserwelt die Renovierungsarbeiten in vollem Gange sind, wird es in Oberhausen passend zur Jahreszeit vorweihnachtlich gemütlich. Bei kuscheligen 24 Grad Wassertemperatur tummeln sich Haie, grüne Meeresschildkröten und hunderte Makrelen im großen tropischen Becken des SEA LIFE Oberhausen. Passend zum zweiten Advent sind noch zwei Düsseldorfer Haie hinzugekommen. Die nahen Verwandten der Haie mit der schwarzen Flossenspitze unterscheiden sich kaum von ihren nahen Verwandten.

"Wir freuen uns sehr über die beiden und dass sie sich innerhalb kürzester Zeit in unsere bestehende Gruppe von Haien integriert haben", so Oliver Walenciak, Kurator über nun 5.002 Tiere im Oberhausener Großaquarium. Die beiden Tiere werden in Oberhausen eine endgültige Heimat finden. "Es ist schön zu sehen, dass wir die Artenvielfalt in unserem größten Becken mit den zwei Neuzugängen noch erweitern konnten. Gerne haben wir die beiden aufgenommen, um ihnen eine neue Heimat in unserer bestehenden Haigruppe zu geben", so Walenciak weiter.

Da bleibt den beiden neuen Mitbewohnern der Oberhausener Hai WG nur noch eine besinnliche "Hailige" Nacht im neuen zuhausen zu wünschen.




Oberhausen, 26.11.2013

Oktopus Adventskalender: „Nacharmen“ unmöglich!

Mit Blick auf den Adventskalender stellt sich jeden Tag die Frage „Wo ist das heutige Türchen?“, mit leuchtenden Augen suchen alle Kinder den Kalender ab, bis sie freudig das richtige Türchen öffnen können. Ähnlich spannend und suchend geht es auch in der Vorweihnachtszeit im SEA LIFE Abenteuer Park in Oberhausen zu. Doch hier gilt es nicht das richtige Türchen von 24 Möglichen auszuwählen, sondern aus über 50 Becken das Richtige herauszufinden. Denn täglich vom 01. bis 23. Dezember wird der Weihnachtsoktopus aufs Neue versteckt. Jeder der ihn entdeckt darf sich auf eine tolle Überraschung freuen.

Wer hat keinen Schokoladen-Adventskalender zuhause stehen und freut sich jeden Tag aufs Neue über die Kleinigkeit daraus? Aber nun ist es an der Zeit für etwas Neues: Einen einmaligen, 8-armigen-Adventskalender, versteckt in den Becken des SEA LIFE Abenteuer Park. Bei diesem Adventskalender geht es nicht darum, das richtige Türchen zu finden, sondern das richtige Aquarium.

Bevor sich neugierige Blicke und plattgedrückte Nasen vor den Becken tummeln, wird jeden morgen der ganz spezielle Weihnachtsglücksbringer in Form eines Gummikracken in einem der Aquarien versteckt. „Dabei geht es vor allem darum, mit Neugierde und offenen Augen durch die Ausstellung zu gehen, fischige Fakten zu erfahren und mit viel Spaß abzutauchen. Die Kinder sehen aufmerksamer in die Becken, denn der Weihnachtskrake kann überall sein“, so Linda Tafel, Aquaristin im SEA LIFE Abenteuer Park. Allen Besuchern, die den achtarmigen Vorweihnachtsboten entdecken, winkt eine fantastische Überraschung. Einfach das Becken des Tages an der Shopkasse nennen und sich vom Oktopus Adventskalender beschenken lassen.




Oberhausen, 01.11.2013

Im November haben Großeltern freien Eintritt

In den deutschen SEA LIFE Aquarien gibt es von Seepferdchen, über Haie bis hin zu Quallen auch die Großeltern unter den Unterwassertieren zu bewundern: Seewölfe, Störe und Schildkröten können ein stolzes Alter weit über 100 Jahre erreichen und stehen im Großeltern-Enkel-Monat November im Vordergrund. Denn im November können alle Enkel im Alter zwischen 3 und 14 Jahren ihre Großeltern über 51 Jahren kostenlos in den SEA LIFE Abenteuer Park einladen.

Wenn die Temperaturen sinken und die Tage kürzer werden, beginnt langsam die Zeit der Weihnachtsmärkte, des Glühweins und der Suche nach den passenden Weihnachtsgeschenken. Während Eltern eifrig alles für das Fest der Feste besorgen, haben im November alle Kinder die Möglichkeit Ihre Großeltern in den SEA LIFE Abenteuer Park einzuladen. Denn jede Oma und jeder Opa über 51 Jahren, hat in Begleitung eines zahlenden Enkels zwischen 3 und 14 Jahren freien Eintritt.

Zu entdecken gibt es nicht nur Haie, Rochen und Co., sondern auch die Großeltern unter den Meeresbewohnern.

So kommt beispielsweise bei den Seewölfen jede Faltencreme zu spät, wenn man sie grimmig aus ihren Verstecken blinzeln sieht. Außerdem verlieren diese Tiere in regelmäßigen Abständen ihre Zähne, zum Glück wachsen diese – anders als bei den menschlichen Großeltern - immer wieder nach.

Ein weiteres beeindruckendes Tier unter den Senioren der Meere ist der Stör. Dieser kommt bereits seit der Zeit der Dinosaurier in einheimischen Flüssen und Bächen vor und erreicht ein stolzes Alter von bis zu 150 Jahren.

Ebenfalls seit der Urzeit leben die Vorzeigegroßeltern der Unterwasserwelt auf unserem Planeten: Schildkröten. Die beiden Grünen Meeresschildkröten des SEA LIFE Abenteuer Park Iggi und Twiggi sind mit ihren 10 und 12 Jahren jedoch noch weit vom Rentenalter entfernt, doch auch sie können ein stattliches Alter von bis zu 120 Jahren erreichen.




Oberhausen, 09.10.2013

Meeresleuchten im SEA LIFE Abenteuer Park

Wenn die bunten Blätter vom Baum schweben, die selbstgebauten Drachen in die Luft steigen und Kinder in Gummistiefeln durch die Pfützen springen, ist er da – der Herbst. Und mit ihm die vielen bunten Lichter eines Laternenumzugs nach dem nächsten. Mal überstehen Kinder und Eltern diese trockenen Fußes, mal meint es das Wetter weniger gut mit den singenden Laternenläufern. Wer völlig unbeeinflusst vom Regen einen ganz besonderen Laternenzug erleben möchte, ist im SEA LIFE Abenteuer Park genau richtig: Im Rahmen des großen „Meeresleuchten“ vom 11. bis zum 31. Oktober 2013 haben kleine und große Unterwasserfans die Möglichkeit in eine stimmungsvoll inszenierte Unterwasserwelt abzutauchen und unter Wasser Laterne zu laufen – ganz ohne nass zu werden.

SEA LIFE hat etwas Magisches vorbereitet: Fantastische Licht- und Farbenspiele in einer stimmungsvoll beleuchteten Unterwasserwelt. In über 50 bunt beleuchteten Aquarien sind die über 5.000 Bewohner des SEA LIFE Abenteuer Park auf atemberaubende Weise in Szene gesetzt. Die Becken erstrahlen in der farbenfrohen Schönheit des Herbstes auf völlig neue Art und Weise, um den Besuchern im wahrsten Sinne des Wortes ein neues Highlight zu bieten und selbst die unscheinbarsten Fische in einem ganz neuen Licht erstrahlen zu lassen.

Doch nicht nur das: Während des Laternenlaufens unter Wasser, ist nicht nur der Mensch vom bunten „Lichtermeer“ beeindruckt, „auch die Fische können Grün, Orange und Gelb gut erkennen, da diese Farben auch im tieferem Wasser für sie noch sichtbar sind“, erklärt Oliver Walenciak, Kurator des SEA LIFE Abenteuer Park. Weitere spannende und kuriose Informationen gibt es im Rahmen des „Meeresleuchten“, das vom 11. bis zum 31. Oktober 2013 im SEA LIFE Abenteuer Park stattfindet. Die Besucher der bunten Unterwasserwelt haben dann die Möglichkeit, mit ihrer eigenen Laterne im Aquarium abzutauchen oder sich auf eine Nachtwanderung der ganz besonderen Art im Outdoor Park zu begeben.




Oberhausen, 31.07.2013

Wassereis für Meeresbewohner

Abkühlung gefällig? Auch die Fische, Schildkröten und Pinguine der SEA LIFE Großaquarien bekommen bei dieser Hitze ein leckeres Eis. Und die Geschmacksrichtung – wie sollte es auch anders sein? Wassermelone.

„Allen Vermutungen zum Trotz, sind es gerade die tropischen Fische, die Wassertemperaturen von über 28 Grad Celsius gar nicht mögen“, erklärt Gabi Barke, Aquaristin im SEA LIFE Abenteuer Park. In den Großaquarien müssen sich die Tiere aber keine Sorgen machen, dass es ihnen zu heiß wird, denn die Wärme des Wasser wird zwar dem Temperaturverlauf der Meere nachempfunden, fügt Barke hinzu, „aber das Ganze funktioniert eben elektronisch und ist wetterunabhängig.“ Trotzdem gibt es auch in den Großaquarien eine Abkühlung für viele Meeresbewohner – und zwar in Form von gefrorenen Wassermelone-Gurke-Garnelen-Eisbomben, die Abwechslung auf den Speiseplan der Tiere bringen, sie eine zeitlang kreativ beschäftigen und im wahrsten Sinne des Wortes sind was sie sind: Ein leckeres Wassereis!

Während die Tiere im SEA LIFE Abenteuer Park also weder Hitze noch Kälte ausgesetzt sind, bietet das Großaquarium allen Menschen allerdings eine willkommene Abkühlung bei dem Wetter. Denn wer erfrischt sich nicht gern in der faszinierenden Unterwasserwelt, um der Sonne einen kleinen Moment lang zu entkommen.




Oberhausen, 17.06.2013

Haie im Klassenzimmer – der SEA LIFE Abenteuer Park macht es wahr

Seit Anfang des Jahres hatten Schüler in ganz Deutschland die Möglichkeit, sich für das einzigartige Schulprojekt „Hai-Eier im Klassenzimmer“ zu bewerben. Heute war es endlich soweit: Der Hai-Nachwuchs hat sein neues Zuhause im Heinrich-Heine-Gymnasium in Oberhausen bezogen. Stolze Hai-Babysitter ist die Klasse 5a.

Lange haben die Schülerinnen und Schüler diesem Termin entgegengefiebert. Seit heute sind sie stolze Paten von 4 Hai-Eiern, die sie in den kommenden vier Wochen unter ihrer eigenen Verantwortung betreuen werden. Dabei konnten sie sich gegen bundesweit knapp 200 Mitbewerber durchsetzen. „Wir sind von den zahlreichen Bewerbungen überwältigt. Es ist beeindruckend, was sich die kleinen Unterwasserfans alles haben einfallen lassen: Reimen, Basteln, Filmen oder Geschichten schreiben – jede Idee hat uns fasziniert. Doch letztlich mussten wir uns für eine Klasse entscheiden und freuen und auf eine spannende Zeit mit den Schülern des Heinrich-Heine-Gymnasiums“, sagt Casper Bonavent, General Manager des SEA LIFE Abenteuer Parks.

Die 26 Mädchen und Jungen übernehmen in der kommenden Zeit die Verantwortung für echte kleingefleckte Katzen-Hai-Eier. Bis zum Schlüpfen der Babys muss das Aquarium täglich betreut werden – natürlich auch am Wochenende und an Ferientagen. Hierzu gehört die Überprüfung der Wasserwerte ebenso wie die Messung der Temperatur. Frau Dr. Melanie Marmann, Lehrerin der 5a freut sich schon jetzt auf das spannende Projekt: „Da wir die hohe Teilnahme und Begeisterung für das Hai-Ei-Projekt kennen, war ich total überrumpelt, dass meine Klasse gewonnen hat. Die Kinder und ich freuen uns riesig die kleinen Haieier bei uns aufnehmen zu dürfen“. Wie die Kleinen diese Aufgaben bewältigen, erklärte ihnen heute Robert Donoso, Aquarist des SEA LIFE Abenteuer Parks zusammen mit den beiden Auszubildenden Björn Buß und Tanja Rieken. Sie versorgte die Klasse mit dem nötigen Equipment und informiert die Schüler über alles was in der Betreuungszeit beachtet werden muss. In den kommenden Wochen werden die beiden Auszubildenden des SEA LIFE Abenteuer Park in die Klasse fahren, um zusammen mit den Schülerinnen und Schülern einen Wasserwechsel durchzuführen und den Zustand der Tiere zu überprüfen. Vom Aquarium bis hin zur Filteranlage ist die 5a des Heinrich-Heine-Gymnasiums nun perfekt ausgestattet.




Oberhausen, 22.02.2013

Die Fastenzeit ist vorbei!

Im Sea Life Oberhausen ist die Fastenzeit in diesem Jahr schon früher als üblich vorbei, zumindest für den Rundkopf Geigenrochen. Dieses imposante und schöne Tier durfte bereits heute seine liebsten Snacks aus einem ganz speziellen Osterkörbchen naschen. Lange suchen muss er Seelachsfilet und Makrelen nicht, denn der Unterwasser Osterhase brachte ihm diese Leckereien persönlich vorbei.

Die meisten fiebern Ostern schon mit großer Vorfreude entgegen. Vor allem Kinder warten auf den Osterhasen und hoffen, dass er großzügig das Osterkörbchen mit den liebsten Süßigkeiten bestückt, egal ob Krokant-Eier oder Schockohasen. Leckereien einer ganz anderen Art bevorzugt der imposante Rundkopf Geigenrochen der im Sea Life Oberhausen seine Runden durch das tropische Riff dreht. Das Tier, das mittlerweile eine stolze Länge von über zwei Metern hat, nascht am liebsten Seelachsfilet und Makrelen. Und von diesen Leibspeisen hat er das letzte Jahr so einiges verspeist. "Das Tier war ca. 1,5 Meter lang als wir ihn bekommen haben und wir waren selber erstaunt wie schnell er innerhalb des letzten Jahres gewachsen ist. Dieses Tier zeigt uns, dass wir gute Arbeit leisten und es schaffen, dass sich unsere Fische bei uns wohlfühlen und wunderbar gedeihen", so Oliver Walenciak, Kurator des Oberhausener Großaquariums.

Ostereiersuche im Sea Life Oberhausen

Doch auch für alle Besucher hat der Osterhase ein paar Überraschungen versteckt. Begeben Sie sich mit der ganzen Familie auf eine spannende Ostereiersuche im Sea Life Oberhausen. Zählen Sie wie viele Eier der Osterhase in den Aquarien versteckt hat. An der Kasse vor Ort erhalten Sie einen Zählzettel, den Sie mit der Lösung am Ausgang in eine Box einwerfen können. Unter den richtigen Unterwasser-Ostereier-Suchern werden 2 Sea Life Jahreskarten verlost. Die Aktion findet vom 23. März bis 1. April 2013 täglich ab 10 Uhr statt. Wir wünschen viel Spaß!

 
 





Oberhausen, 22.01.2013

Lust auf Meer?! – Jetzt bewerben und Hai-Ei-Klasse 2013 werden!

Auch 2013 wird eine Schulklasse aus dem Ruhrgebiet wieder die spannende und verantwortungsvolle Aufgabe als Hai-Ei-Babysitter übernehmen.

Mitmachen kann jede Schulklasse, die sich zutraut für den Zeitraum von einigen Wochen die Verantwortung für Haieier aus der Nachzucht des SEA LIFE Oberhausen zu übernehmen. Begleitet wird die Klasse dabei von einem unserer erfahrenen Aquaristen, die gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. Mit der kreativen Bewerbung solltet ihr euch als Klasse nicht nur vorstellen, sondern auch zeigen warum ausgerechnet ihr Hai-Ei-Klasse 2013 werden möchtet. Ob Gedicht, Lied, Collage, Film, Bastelarbeit oder was euch sonst noch zum Thema Hai einfällt, werdet kreativ und zu echten Hai-Babysittern.

Ab sofort können sich Klassen bewerben. Wer teilnehmen möchte, bewirbt sich einfach bis zum 22. März 2013 per Post oder E-Mail unter Angabe der Klassenstufe und -größe unter oberhausen@sealife.de oder SEA LIFE Oberhausen, Zum Aquarium 1, 46047 Oberhausen.

Für jeden der acht SEA LIFE-Standorte wird es jeweils eine Klasse als Hai-Babysitter geben. Die finale Auswahl der Gewinnerklassen findet in den Osterferien 2013 statt.

Kathy Weber, Moderatorin der kabel eins-Wissenssendung ‚Abenteuer Leben – täglich neu entdecken’ ist 2013 die erste Babysitterin unserer Hai-Eier. Mit einer Zeitrafferkamera dokumentiert der Sender die Geschehnisse im Hai-Ei-Aquarium.

Wir freuen uns auf viele tolle Bewerbung!





Oberhausen, 08.01.2013

Fischinventur im SEA LIFE Oberhausen

Ob Konserven und Co. im Lebensmittelgeschäft, Schrauben und Nägel im Baumarkt oder eben Fische in Deutschlands beliebten SEA LIFE Aquarien – mindestens einmal im Jahr macht jeder Betrieb eine Bestandsaufnahme. Die Tiere allerdings halten leider nicht still …

Nein, den zu Salzsäulen erstarrten Kindern vor den Aquarien fehlt nichts, sie zählen Fische im SEA LIFE Oberhausen und das erfordert höchste Konzentration, zumindest wenn man für die großen Schwärme von Makrelen eingeteilt ist. Mehr als 130 kleine und große Fischarten sind im SEA LIFE Oberhausen zu Hause und deren ungefähre Anzahl gilt es einmal jährlich zu ermitteln. „Ein recht schwieriges Vorhaben ist das“, weiß Oliver Walenciak, Kurator des Oberhausener Großaquariums. Er selbst hat schon etliche Male vor den Becken gestanden und versucht, die vorbeischwimmenden Fische zu zählen. „Zur Not arbeiten wir mit Fotobeweisen“, fährt er fort und erklärt, dass es durchaus üblich sei, die großen Schwärme ab zu fotografieren und dann in Ruhe zu zählen, wenn man vor dem Becken einfach nicht weiterkäme.

Dieses Jahr hat das Aquaristen-Team des SEA LIFE Oberhausen allerdings tat- bzw. zählkräftige Unterstützung durch die Schülerinnen und Schüler der 5b der Sekundarschule am Stoppenberg aus Essen. „Ich habe das Zählen mindestens fünfmal neu begonnen“, berichtet der 10jährige Christian, der für die Bestandsaufname der Makrelen zuständig war, „trotzdem hat es super viel Spaß gemacht und am Ende bin ich mit meiner Gruppe auf ungefähr 120 Fische gekommen.“ Da hatten es Chantal, Celina, Leann, Marie und Laura etwas leichter, sie war mit dem Dokumentieren der langsameren SEA LIFE Bewohner beauftragt und zählte auf den Fisch genau 32 Piranhas. Im tropischen Ozeanbecken zählten Kevin und seine Gruppe stolze 88 Schwarzspitzen Riffhaie und staunten nicht schlecht über die tatsächliche Anzahl von 14 Tieren.

Natürlich reichte die Zeit nicht aus um alle Tiere des Großaquariums zu zählen und so kümmerten sich die Schülerinnen und Schüler nur um ausgewählte Becken. Die Mitarbeiter des SEA LIFE Oberhausens werden noch bis Ende Januar mit der Inventur beschäftig sein und laden alle Kinder bis 14 Jahre herzlich ein sich bis zum 29. Januar 2013 daran zu beteiligen. Am Eingang erhalten sie einen Inventurzettel, auf dem alle Becken aufgelistet sind. Wer am dichtesten an das offizielle Ergebnis der Aquaristen herankommt, erhält ein tolles Überraschungs-Geschenk!